Biosignal Wellan 2000

 

Ultrafeine Schwingungen aus der Quantenphysik
- die Lösung gegen Kalk und Rost!

Wellan 5


Keine Chemie, kein Strom, keine Magneten.

Wellan 6


Wirkt im stehenden sowie im schnellfließenden Wasser, stoppt das Rosten und Oxydieren, macht Rohre frei, verbessert die Trinkwasserqualität.
 

Wellan 1 2

 


Eigenschaften:

  • Löst Kalk und Rostablagerung in Rohrleitungen
  • Vermindert Kalkrückstände an Wasserarmarturen, Spülbecken, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Heizungsanlagen
  • Verringert den Einsatz von Putz- und Waschmitteln
  • Entspannt das Wasser (Wasser fühlt sich weicher an)
  • Hemmt Algen und Keimbildung
  • Energetisiert, Belebung und informative Entgiftung des Wassers
  • Wirkt im Kalt und Warmwasserbereich (Nur ein Gerät für Warm und Kaltwasser)
  • Wirkt ob Wasser fließt oder steht
  • Arbeitet ohne Strom, ohne Magneten
  • Unabhängig vom Härtegrad
  • Keine Folgekosten
  • 10 Jahre Hersteller Garantie

 


zum SHOP

 

 

 

Wie funktioniert der WELLAN 2000®

Wellanweb 5

Der WELLAN 2000 funktioniert durch Biosignale, die in seinem Inneren gespeichert sind.

Diese Signale durchdringen alle Rohrleitungen und beeinflussen das durchströmende Wasser.

Dadurch wird die Ladung der Mineralstoffionen so verändert, dass zunächst keine Kristalle gebildet werden können und sich Kalk und Rost nicht mehr festsetzen. Schon vorhandener Kalk wird aufgelöst und in die Form als Ionen zurückgeführt.

Basis dieser Technologie ist die Umsetzung neuester Erkenntnisse der modernen Quantentheorie. Mit einer Lasertechnik werden dem WELLAN 2000 Frequenzmuster aus dem ultrafeinen Bereich (Quantenschwingungen) aufmoduliert. WELLAN 2000 ® besteht aus einem hochwertigen Informationsspeichermaterial (Basismaterial Quarze) welches nun in der Lage ist, letztere Schwingungen unbegrenzt zu speichern und wieder abzugeben. Diese Schwingungen durchdringen jedwede Materie und werden als Interferenz- oder Resonanzschwingungen vom Wasser (Verbindungen der Wassestoffbrücken- der Wassermolekühlgruppen-Cluster) aufgenommen. In Bruchteilen von Sekunden bewegen sich diese Informationen durch das Wasser ohne dass das Wasser fließen muss.

WELLAN 2000 ist absolut unbedenklich bei jeder Wasserqualität einzusetzen. Es werden keine chemischen Stoffe, keine magnetischen Felder oder Elektrosmog an die Umwelt abgegeben.

Wellan 2 2

 

Energiekosten Wellan 4 1

 

Kalksteinablagerungen auf Heizelementen (Boiler, Spülmaschine, Waschmaschine und Heizkesseln) verursachen höheren Energieaufwand bei der Warmwassererzeugung. Bei einer Kalksteinablagerung von nur 3mm müssen bereits 25% mehr Energie aufgewendet werden, um eine konstante Menge Wasser auf eine vorgegebene Temperatur innerhalb einer bestimmten Zeit aufzuwärmen.

 

 

Vergleichsstudie: Wasseraufbereitungssysteme


Untersuchte Proben:

Wasserprobe: WELLAN 2000 ®, zweite Probe

Innerhalb einer Vergleichsstudie, bei der insgesamt 2 Proben gezogen wurden, von denen hier 2 zur vergleichenden Auswertung kamen, wurde das spagyrische Kristallisat untersucht, welches aus der Flüssigphase und der Festphase der Proben gewonnen wurde.

Die Kristalle entstehen dabei aus der Extraktion des Destillatrückstandes, der zuvor verascht und ealciniert wurde. Diese Kristallsalze werden mit dem Destillat vereinigt und auf Objektträger aufgebracht. Die Flüssigkeit wird bei Raumtemperatur zur Verdunstung gebracht. Dabei entstehen den Proben typisch zugeordnete Kristallbilder, die eine Aussage über die Qualität der Lebenskräfte der Proben erlauben.

Herstellung des Kristallisates im Überblick:

1. Destillation der Probe ohne Zusätze von Wasser oder sonstigen Lösungsmitteln bei niederen Temperaturen.
2. Gewinnung des Kristallsalzes aus dem Destillatrück- stand durch Veraschung und Calcination
3. Vereinigung von Destillat und Kristallsalzen und anschließende Aufbringung auf Objektträger.
4. Entstehung der typischen, den Proben zugehörigen Kristallbilder - Die Kristallbilder sind aus derselben Probe jederzeit reproduzierbar und zeigen immer die den Proben typisch zugehörigen Kristallbilder.


Bildvergleich mit Neutralprobe:

wellan 7

Institut für Hygiene und Umwelt (IHU)

Überprüfung der antimikrobiellen Wirkung des „Wellan“-Wasserbehandlungssystems

Graphische Darstellung der zeitabhängigen Änderung der Ps. aeruginosa-Konzentration bei den Versuchsansätzen im Kryostaten mit und ohne „Wellan“-Ring

 

wellan 8

rot: Versuchsansatz im Kryostat mit Wellan-Ring
blau: Versuchsansatz im Kryostat ohne Wellan-Ring


Untere Abbildung:
Bestimmung der Keimkonzentration an Escherichia coli Bei dem Versuchsansatz im Kryostaten mit „Wellan“-Ring

wellan 9wellan 10

E. coli IHU - Sofortwert        E. coli IHU - 1 Stunde

 

Einfache Montage des Wellan 2000

  • Wählen Sie einen geeigneten Platz für den Ring. (Haupzulauf/Eingang Wasser)
  • Umwickeln Sie vor Aufsetzen des Ringes die Rohrleitung mit 1-2 Lagen Isolierband, um eventuellen Reaktionen der Metalle vorzubeugen.
  • Lösen Sie die beiden Schrauben mittels eines Inbusschlüssels. Der Ring läßt sich in 2 Hälften teilen.
  • Setzen Sie beide Ring-Hälften auf das zuvor umwickelte Wasserrohr auf. Beachten Sie, daß der Pfeil in Fließrichtung des Wassers verläüft.
  • Schrauben Sie die 2 Hälften wieder zu einem festen Ring zusammen.

wellan montagebeispiele quer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch nicht ganz überzeugt?

Nützen Sie jetzt die Möglichkeit, das Wellan 2000 30 Tage kostenlos zu testen:  30 Tage Test 

Wellanweb 1

 

 

 

Zum SHOP